Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee 1+2

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 1 Kundenbewertung
(1 Kundenrezension)

6,9074,90

Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee 1+2 ist ein gereifter „Hei Cha“ von alten Teebäumen in der nordvietnamesischen Provinz Ha Giang. Nur die jungen Knospen mit je zwei daran anliegenden Blättern werden für diesen Tee – von Hand – gepflückt. Und wie alle Tees unseres Erzeugerpartners in Ha Giang, Vietnam, erfolgt auch die Verarbeitung von Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee nach alter Artisan-Tradition und somit überwiegend in Handarbeit.

Für weitere Informationen und Illustrationen siehe die untenstehende detaillierte Produktbeschreibung.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee 1+2

Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee / Hei Cha Tee aus Vietnam - gepresster Tee-Fladen oder Cake

Herkunft und besondere Merkmale

Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee 1+2 ist ein gereifter „Hei Cha“ von alten Teebäumen in der nordvietnamesischen Provinz Ha Giang. Wie im Namen bereits angezeigt, erfolgt die Pflückung dieses Tees mit einem Pflückstandard von 1 + 2. Das heißt, nur die jungen Knospen mit je zwei daran anliegenden Blättern werden – natürlich von Hand – gepflückt.

Wie alle Tees unseres Erzeugerpartners in Ha Giang, Vietnam, erfolgt auch die Verarbeitung von Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee nach alter überlieferter Artisan-Tradition und somit überwiegend in Handarbeit. Wie andere Tees dieses Erzeugers müssen auch dessen Pu Erh – oder Hei Cha – Tees den Vergleich mit ihrer Entsprechung im benachbarten Yunnan nicht fürchten. Vielmehr tritt beim Aufguss und in den entfalteten Teeblättern eine Pflück- und Verarbeitungsqualität zutage, wie man sie in China heute nur noch selten findet.

ncient Snow Shan Shou Pu Erh Tee / Hei Cha Tee aus Vietnam - gepresster Tee-Fladen oder Cake

Neben einer persönlichen Leidenschaft für den Tee und einem geradezu beispiellosen Qualitätsanspruch ist die naturnahe Kultivierung der alten Teebäume – und ihrer Nachkommenschaft – ein weiterer Grundpfeiler der Philosophie unseres Erzeugerpartners. Entsprechend wachsen die Teebäume hier weitgehend in ihrem natürlichen, biodiversen Umfeld. Dies erklärt auch den besonders hohen Geschmacks- und Wirkstoffgehalt der Ancient Snow Shan Tees.

Ancient Snow Shan Teebaum

Ancient Snow Shan Teebaum

Geschmack und Wirkung

Die hohe Komplexität im vollmundigen Geschmack von Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee macht eine Beschreibung desselben nicht gerade einfach. Getragen von einer tiefen Süße verwirbeln Noten verschiedenster Trockenfrüchte wie in einem Reigen auf einer Plattform hocharomatischer Humuserde. Der „ledrige“ Geschmack vieler gereifter (shou) Pu Erh Tees fehlt dagegen fast völlig. Nach dem Auftreffen auf die Geschmacksnerven rinnt der Tee wie ein kostbares Öl wohltuend die Kehle hinunter. Dann tragen der lang anhaltende Nachklang des Geschmacks auf dem Gaumen und bis in den hinteresten Rachenbereich die Süße und Besonderheit dieses Tees weit über seinen Genuß hinaus.

Wie bei der Ginseng-Wurzel gilt: je älter der Teebaum, desto mehr Nähr- und Wirkstoffe enthalten seine Blätter. Dies wird in den unmittelbaren Wirkungen von Ancient Snow Shan Sheng Pu Erh Tee offenkundig. So sind das Entspannen der Muskulatur und Warmwerden der Haut physische Effekte, die sofort nach dem Genuss des Tees spürbar werden. Gleichzeitig wirkt Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee erfrischend auf den Geist und die Seele des Genießers. Und die nicht enden wollende Reihe schmackhafter Aufgüsse ist nur ein weiterer Beleg der ungeheuren Kraft, die in diesem Tee steckt.

ncient Snow Shan Shou Pu Erh Tee / Hei Cha Tee aus Vietnam - gepresster Tee-Fladen oder Cake

„Pu Erh Tee“ aus Vietnam – Bäume kennen keine Grenzen

In Yunnan wird Pu Erh Tee nachweislich bereits seit über 2000 Jahren hergestellt, mit leichter Variation der Verarbeitungsdetails über die Epochen.  Im benachbarten Nordvietnam, wo es Teebäume ebenfalls seit Menschengedenken gibt, könnte die Tradition der Verarbeitung von Pu Erh Tee ebenso alt sein. Wenn nicht, so wohl nicht viel jünger… Sicher ist jedenfalls, dass die Kultivation der heimischen Teeanbäume, die Herstellung von Pu Erh / Hei Cha Tee aus ihren Blättern und die Teekultur in Vietnam auf eine sehr, sehr lange Tradition zurückschauen.

Heimatländer des Teebaums

Zunächst einmal macht ein Blick auf die Landkarte das Naheliegende offensichtlich. Namentlich wäre dies die geographische – und geologisch/klimatische – Einheit von Yunnan mit Nordvietnam. Ähnliches gilt übrigens für an Yunnan angrenzende Länder wie Myanmar, Laos und Nordthailand, wo ebenfalls seit alter Zeit Teebäume wachsen.

Ancient Snow Shan Teebaum-Garten, Ha Giang, Nordvietnam

Ancient Snow Shan „Teebaum-Garten“

Dennoch wartet Ancient Snow Shan Pu Erh Tee mit einer regionalen Besonderheit auf. Die in der „Tay Con Linh“ Bergregion im Norden der vietnamesischen Provinz Ha Giang heimischen „Man Hao Tra“ oder „Ancient Snow Shan“ Teebäume sind nämlich eine Teebaum-Varietät für sich. Folglich zeigen der aus den Blättern des Baumes hergestellte grüne Tee, schwarze Tee und eben auch der Pu Erh Tee Geschmacksprofile auf, die in ihrer jeweiligen Kategorie als äußerst individuell gelten können.

4 x Ancient Snow Shan Pu Erh Tee - Collage

Was ist Pu Erh Tee – „Cha Pu Erh“  vs. “Hong Cha“

Grundsätzlich gibt es zwei Kriterien zur Definition eines dunklen Tee oder „Hei Cha“. Dies wäre zum einen die Herkunft der verwendeten Teeblätter von großblättrigen Teebäumen. Zweite Grundbedingung ist das unten beschriebene charakteristische Verarbeitungsverfahren eines „dunklen Tees“ oder „Hei Cha. Und drittens, was einen Hei Cha dann zum „Pu Erh“ Tee macht, ist, dass die Teebäume, aus deren Blättern er hergestellt wird, in Yunnan wachsen. Hierbei ließe sich die letztere Bedingung – je nach individuellem Penibilitätsgrad – noch weiter auf die Region um die Stadt Pu Erh einengen.

Herstellung eines Pu Erh Tee Cakes

Zur Verarbeitung der frisch gepflückten Blätter breitet man diese zunächst auf großen runden Bambustabletts aus. Diese ermöglichen die gleichzeitig platzsparende und doch luftige Einlagerung in Regalen im schattigen Inneren der Teefabrik. Hier lässt man die Teeblätter unter gelegentlichem Wenden und Durcheinanderschütteln für eine Weile welken.

Frisch gepflückte Teebötter welken in der Verarbeitungshalle

Im nächsten Verarbeitungsschritt werden die natürlichen Oxidationsprozesse im Teeblatt durch Erhitzen gestoppt.

Erhitzen der Teeblätter zum Stoppen der natürlichen Oxidation

Danach bringt man die Teeblätter – wiederum unter Hitzezufuhr – durch Rollen in  eine typische, gekräuselte Form, gefolgt von einer ausgedehnten Phase des Trocknens an der Sonne.

Endtrocknung der Teeblätter in der Sonne

Den Abschluss der Verarbeitung bildet das Pressen des fertig getrockneten „Maocha“ in die charakteristische Fladen- oder Kuchenform mithilfe spezieller Pressen.

Pu Erh Tee Cake Presse

Arten von Pu Erh Tee / Hei Cha – Sheng Pu Erh und Shou Pu Erh

Es gibt 2 Grundarten von Pu Erh oder Hei Cha Tee, den Sheng Pu Erh Tee und den Shou Pu Erh Tee. Hierbei ist der Sheng Pu Erh Tee das direkte Produkt des unten beschriebenen Verarbeitungsprozesses. Dagegen ist die Methode der Weiterverarbeitung des „Maocha“ zum Shou Pu Erh Tee eine noch recht junge Erfindung. Diese wurde in den 1960er Jahren entwickelt, um den langjährigen Reifungsprozess des Pu Erh Tees zu beschleunigen. Hierbei wird die Reifungsdauer durch Lagerung des Maocha unter Luftabschluss und periodischer Zugabe von Feuchtigkeit auf ein Minimum reduziert. So erhält man bereits nach wenigen Wochen ein Ergebnis, das dem jahrzehntelanger natürlicher Reifung relativ nahe kommt.

Shou Pu Erh Tee - beschleunigter Reifungsprozess

Folglich, wenn ein Pu Erh Tee als „gereift“ bezeichnet wird, bedeutet dies, dass es sich hierbei um einen Shou Pu Erh Tee handelt. Dies bedeutet aber nicht, das ein ein Sheng Pu Erh Tee nicht reift. Es bedeutet lediglich, dass ein Sheng Pu Erh Tee – in der Regel – noch viele Jahre vom Erreichen eines vergleichbaren Reifungsgrades entfernt sein wird. Selbstverständlich gibt es Pu Erh Tee Sammler, in deren privatem Lager sich jahrzehntelang gereifte Sheng Pu Erh Tees befinden. Und Anbieter, die sich auf die Einlagerung und das Angebot langjährig gereifter Pu Erh Tees spezialisiert haben… So wird der Pu Erh Tee auch auf dem Markt zu einer Welt für sich, inmitten der unendlich großen Welt des Tees.

Der Reifungsprozess in einem Sheng Pu Erh Tee Cake

Nun ist der fertig gepresste Pu Erh Tee Kuchen kein fertiges im Sinne von unveränderliches Produkt. Vielmehr findet aufgrund der vorangehenden Verarbeitung im „fertigen“ Sheng Pu Erh Tee-Kuchen ein – potentiell unendlicher – Reifungsprozess statt. Dabei führen die mit der „Reifung“ verbundenen enzymatischen Aktivitäten zu einer ständigen Veränderung der Wirkstoffe im Teeblatt. Und mit dieser Veränderung der Wirkstoffe und ihrer Zusammensetzung verändert sich immer auch der Geschmack des jeweils resultierenden Tees.

Ancient Snow Shan Sheng Pu Erh Tee / Hei Cha Tee aus Vietnam - gepresster Tee-Fladen oder Cake

Der Genuss eines Shou Pu Erh Tee Cakes

Dagegen verändert sich der Geschmack eines Shou Pu Erh Tee nach Abschluss des Reifungsprozesses nur noch geringfügig.  Zwar finden auch im Shou Pu Erh Tee Cake immer noch weitere Reifungsprozesse statt. Diese werden jedoch erst nach sehr langer Lagerungsdauer im heimischen Teeregal geschmacklich spürbar zum Tragen kommen. So lässt sich der Geschmack eines einmal favorisierten gereiften Pu Erh oder Hei Cha Tee über viele Jahre quasi konservieren. Und auch ein Shou Pu Erh Tee wird nie „zu alt“. So ergibt für den Pu Erh Tee Liebhaber dann auch der Kauf eines ganzen Fladen (oder „cake“) einen Sinn. Das sind doch immerhin 357 Gramm, welche man eben nicht – wie vielleicht bei einem anderen Lieblingstee – zügig aufbraucht, sondern vielmehr über die Jahre immer mal wieder trinkt.

ncient Snow Shan Shou Pu Erh Tee / Hei Cha Tee aus Vietnam - gepresster Tee-Fladen oder Cake

Die Zubereitung von Pu Erh Tee

Aufgusstemperatur

Während man einen Shou Pu Erh Tee eigentlich immer mit kochend heißem Wasser aufgießt, bieten sich beim Sheng Pu Erh Tee Variationen an. Insbesondere Neulingen auf dem Gebiet Pu Erh Tee wird ein mit 100°C aufgegossener Sheng häufig als zu harsch im Geschmack erscheinen. Eine Möglichkeit, dem entgegenzuwirken, ist natürlich immer eine verkürzte Ziehdauer. Mehr – und interessantere – Nuancen wird man dem Sheng Pu Erh Tee jedoch entlocken, indem man die Aufgusstemperatur etwas senkt. So wird der Sheng Pu Erh Tee bei 90°C nicht nur sanfter, sondern auch komplexer – und blumiger – im Geschmack.

Aufgussdauer

Bei Empfehlungen zur Aufgussdauer eines Pu Erh Tees geht es in der Literatur kreuz und quer. Das liegt daran, dass es so etwas wie DIE Aufgussdauer für einen Pu Erh Tee gar nicht gibt. Hierbei bietet der chinesischem Ursprung zuzurechnende „Gong Fu Cha“-Ansatz des Aufgießens über mehrere Aufgüsse mit jeweils sehr kurzer Ziehdauer optimale Möglichkeiten zur Exploration der eigenen Präferenzen.

Kennt man einen Pu Erh Tee etwas besser, wird man ihn häufig aber auch „westlich“ aufgießen wollen. D. h. mit längerer Aufgussdauer, dafür weniger Aufgüsse, vielleicht sogar nur einen, lang gezogenen Aufguss. Wir empfehlen, Sheng Pu Erh Tees eher etwas kürzer, im Bereich 1-2 Minuten pro Aufguss ziehen zu lassen, je nach Dosierung. Einen sanften, edel öligen Shou Pu Erh Tee darf man dagegen ruhig auch mal 4 oder 5 Minuten lang aufgießen.

„Waschaufguss“ oder „Wecken der Teeblätter“

Pu Erh Tee wird sowohl in China als auch im Westen in der Regel einem „Waschaufguss“ unterzogen. Alternativ bezeichnet man diesen Aufguss häufig auch als ein „Wecken der Teeblätter“. Hierbei übergießt man die Teeblätter zunächst mit sprudelnd heißem Wasser (ca. 100°C). Dieses wird aber bereits nach wenigen Sekunden wieder abgegossen und letztlich entsorgt. Der erste für den Genuss bestimmte Aufguss ist der Folgeaufguss.

Entsprechend unsere Zubereitungsempfehlung für Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee:

Zuerst ca. 4g Teeblätter vom Kuchen abbröckeln und in ein 200ml Ton-Teekännchen geben. Vieles andere geht auch, ist aber nicht optimal. Vielmehr sollte man im besten Fall für Pu Erh Tees ein eigenes Ton-Teekännchen pflegen.

Nach dem Wecken der Teeblätter (s. o.) diese im Kännchen noch einmal mit sprudelnd heißem heißem Wasser übergießen. Nach 2-3 Minuten abgießen, genießen und nach Gutdünken neu aufgießen. Bei den Folgeaufgüssen zunächst auf eine deutliche Reduzierung der Ziehdauer im Vergleich zum ersten Aufguss achten (ca. 1 Minute). Wenn man merkt, dass der Geschmack nachlässt, Ziehdauer wieder erhöhen für weitere schmackhafte Aufgüsse.

Für weitere Infos und Illustrationen zu Tee aus Vietnam und Ancient Snow Shan Tees lesen Sie bitte auch unseren einschlägigen Blog-Artikel:

Tee aus Vietnam – Heimat des Ancient Snow Shan Tee

Ancient Snow Shan Teebaum

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Gewicht

25g, 50g, 100g, 200g cake, 357g cake

1 Bewertung für Ancient Snow Shan Shou Pu Erh Tee 1+2

  1. Bewertet mit 5 von 5

    ECL (Verifizierter Besitzer)

    Genauso wie die anderen (Sheng) Hei Chas ist auch dieser Shou im Vergleich zu anderen recht locker gepresst. Bei diesem meinem zweiten Zubereitungsversuch wähle ich eine geringere Wassertemperatur, nämlich 90°C. Als Menge habe ich ein Bröckchen (ebenfalls etwas weniger als beim ersten Versuch) in den Gaiwan ca. 120ml gegeben. Als Ziehzeiten habe ich 60s, 20s, 20s und mit weiteren Aufgüssen jeweils leicht gesteigert, recht ähnliche Ziehzeiten gewählt. Erst nach oder besser gesagt während dieses zweiten Versuchs schreibe ich diese Rezession, weil mir beim ersten mal sehr schnell klar war, dass der Fehler bei mir/der Zubereitung lag und eine Bewertung deshalb diesem Juwel nicht gerecht werden kann. An diesen Worten merkt man schon, dass dieser Tee, hinsichtlich seiner Einzigartigkeit verglichen mit mir bekannten chinesischen Shous, mir ein ganzes Stück eher entgegenkam. Er ist ähnlich hochwertig wie auch der hier erhältliche Ancient Phoenix Competition Grade Shu Pu Erh Tee, jedoch geschmacklich ein gutes Stück anders gelagert. Während beim Phoenix die an beste sortenreine Arabicakaffees erinnernden Säurenuancen bei mir große Begeisterung auslösen, sind diese hier so gut wie gar nicht vorhanden und das ist überhaupt nicht schlimm. Der Tee überzeugt mit komplexer Samtigkeit, minimale Herbe (und hier sei noch einmal auf die „nur“ 90°C heiße Aufgusstemperatur verwiesen), die in ein schokoladig erdigen Körper übergeht. Dazu kommen eine Süße und ein Vanillecharakter, die sehr lange im Mund bleiben und bei mir große Begeisterung ob dieses Geschmackskunstwerks entstehen lassen. Dieser Tee ist schlichtweg eine Empfehlung für alle Shou-Freunde und muss sich keinstenfalls hinter chinesischen Meistertees verstecken.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.