Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee

(4 Kundenrezensionen)

8,7027,90

Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee –  rare Teespezialität aus Yunnan, China. Im März/April bei Vollmond mit Pflückstandard 1+2 gepflückte Blätter und Knospen über 400 Jahre alter Teebäume in Yunnan, gefolgt von einer Verarbeitung nach jahrhundertealter Familientradition. Geschmacklich kombiniert White Moonlight Tee die Eleganz eines weißen Tees mit hohem Knospenanteil mit dem/der für wilde Tees typischen Facettenreichtum und Tiefe.

Für weitere Informationen und Illustrationen siehe bitte untenstehende detaillierte Produktbeschreibung.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee von Yunnans alten Teebäumen - trockene BlätterWhite Moonlight Weißer Tee, trockene Blätter/Knospen mit 1:1 Plückstandard

White Moonlight Weißer Tee

Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee ist eine rare und ganz besondere Teespezialität aus Yunnan, China. Es handelt sich dabei um eine genuine  Tee-Tradition Yunnans. Denn hier, in der „Wiege des Teebaums“, gedeihen seit alter Zeit, die großblättrigen Teebaum-Varietäten, die für diesen Tee Pate stehen. Durch die Verarbeitungskategorie ergeben sich dabei klare Parallelen zu dem auf kleinblättrigen Varietäten beruhenden weißen Tee aus Fujian’s Fuding-Region. Eine dieser Parallen ist die der Kategorie zugrundeliegende Verarbeitungsmethode von weißem Tee. Eine andere ist die Qualitätsabstufung auf Basis des Pflückstandards, bzw. des aus diesem resultierenden Verhältnis von Blatt- zu Knospenanteil. Entsprechend ist der White Moonlight Tee aus Yunnan vergleichbar einem Pai Mu Tan / White Peony aus Fuding.

Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee von Yunnans alten Teebäumen

Unser Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee

Die Familie von Teemeister Zhang Tian aus Jingu in Yunnan widmet sich seit zahllosen Generationen der Herstellung von White Moonlight Tee. Ihr Grund und Boden ist das Zuhause einer Population alter, natürlich gewachsener Teebäume. Die ältesten dieser Bäume sind heute über 800 Jahre alt. Das besondere, zur Beherrschung der sensiblen Prozesse der Handpflückung und Verarbeitung dieser besonderen Teesorte erforderliche Wissen, wird in der Familie Zhang seit Jahrhunderten von einer Generation an die nächste weitergegeben.

„White Moonlight“ Weißer Tee hat seinen Namen von der unverwechselbaren Form und Farbe seiner Blätter und Knospen. Zum einen bezieht er sich auf die charakteristische Halbmond-Form der White Moonlight Buds (Knospen). Zum anderen referiert er das besondere Farbmuster der fertig verarbeiteten Teeblätter. Diese nämlich sind auf ihrer Vorderseite weiß und auf der Rückseite dunkel. Der Vergleich zum Mond, der auf einer Seite von der Sonne erleuchtet wird, während die andere Seite im Dunkeln liegt, ist dabei naheliegend.

Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee von Yunnans alten Teebäumen

Pflückung und Verarbeitung

Das Zeitfenster für die Pflückung von Ancient Tree White Moonlight Tee öffnet sich grundsätzlich jedes Jahr im März und April. Dies ist die Zeit, während der die Teeäume ihre ersten Knospen und zarten Blätter austreiben. Optimal für die Pflückung von White Moonlight Tees sind innerhalb dieses Zeitfensters allerdings nur die Vollmondphasen. Denn die jahrhundertelange Erfahrung mit dem Anbau und der Verarbeitung dieses Tees lehrt den Erzeuger, dass die Teepflanze ihre Wirk- und Geschmacksstoffe bei Vollmond besonders stark in die Astspitzen und damit die jüngsten Knospen und obersten Blätter der Pflanze treibt. Die kühlen Frühlingstemperaturen und das resultierende langsame Wachstum der Teeblätter und -Knospen leisten einen weiteren Beitrag zur Prägung von Geschmack und Aroma durch eine besonders hohe Wirkstoffkonzentration.

Nasse TeeblätterWhite Moonlight Weißer Tee, nasse Blätter nach dem Aufguss

Der Pflückstandard unseres Ancient Tree White Moonlight Tee ist 1+2 . Das heißt, je eine der seidig-glatten, flaumigen, silberweißen Knospen zusammen mit ihrem zugehörigen jüngsten Blatt qualifizieren sich zur Pflückung. Das Resultat gehört zum Feinsten und Außergewöhnlichsten, das die Welt des weißen Tees zu bieten hat. Da die klimatischen Bedingungen ein angemessenes Welken und Trocknen nur während des jungen Frühlings erlauben, ist auch die Verarbeitung dieses Tees, die einen sensiblen Lufttrocknungsprozess involviert, an diese Jahreszeit gebunden.

Geschmack und Aroma

Der Blattanteil ergänzt den typisch subtilen, elegant-sanften und metaphorisch gesprochen „durch die Hintertür in die sensorische Wahrnehmung tretenden“ Geschmack der jungen Knospen durch eine gleichermaßen reiche und komplexe, unmittelbar vom Geschmacksraum umfangreich besitzergreifende vordergründige Komponente zu einem beispiellosen Gesamtergebnis.  Dabei sind es sind vor allem die ausgeprägten, breit facettierten und komplexen Nuss-Aromen, die den Tee geschmacklich von einem White Peony unterscheiden. Hinzu kommt das charakteristische „Qi“ natürlich gewachsener alter Teebäume, welches deutlicher gefühlte, intensivere Wirkungen auf den menschlichen Körper und Geist entfaltet.

Weißer Tee ist weiter bekannt für seine antioxidanten Wirkungen und kühlenden Effekte auf den menschlichen Körper. Neben der Stärkung des Konzentrationsvermögens und stimmungsaufhellenden Wirkungen werden ihm werden außerdem positive Effekte auf die Augenfunktion, eine stärkende Wirkung auf das Immunsystem und allgemeine belebende Effekte nachgesagt.

Zubereitung

Zunächst 5-6g Teeblätter mit 200ml heißem Wasser einer Temperatur von 90°C (kochend heißes Wasser nach Beruhigen übergießen. Dann für einen 1. Aufguss 2-3 Minuten ziehen lassen. Anschließend erzielt der Tee bei gleicher Aufgusstemperatur und Ziehdauer eine ganze Reihe weiterer köstlicher Aufgüsse. Wie andere weiße Tees ist auch Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee hervorragend geeignet für Kaltaufgüsse und/oder Eistee.

Tee von Yunnans alten Teebäumen

Zusätzliche Information

Gewicht n.a.
Gewicht

25g, 50g, 100g

4 Bewertungen für Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee

  1. Sebastian (Verifizierter Besitzer)

    Dies ist mein absoluter lieblings Tee. Schon beim umfüllen in die Teedose verströmt er einen unverwechselbaren, süßen Duft.

    Diese Grundsüße behält er auch über locker 5 Aufgüsse bei. Hinzu kommt eine leicht nussige sowie für meinen Geschmack angenehme blumige Note. Der Tee ist angenehm mild und neigt auch bei einer etwas zu langen Ziehzeit nicht zur Bitterkeit. Die Farbe entwickelt sich von leuchtendem gold hin zu hellem gelb.

    Für die Zubereitung nehme ich einen 200ml Gaiwan und 4,5 Gramm Tee bei einer Wassertemperatur von 80 – 85 Grad.

    Falls es jemanden interessiert, hier meine Aufguss-Sequenz:

    1. 60+ sek
    2. 18 – 20 sek
    3. 20+ sek
    4. 25 sek
    5. 30 sek
    ab dem 6. immer + 5 sek

  2. sandy.beer

    Auch dieser weiße Tee ist mir persönlich zu nussig und kräftig, auf den ersten Schluck dachte ich eher an einen Grüntee.

    Er ist super unkompliziert in der Zubereitung und verzeiht auch viel und ist ein schöner Tee, nur eben nicht mein weißer Tee.

  3. Michael Maurer (Verifizierter Besitzer)

    Ancient Tree White Moonlight – neben dem Ancient Tree White Moonlight Buds mein bester weißer Tee. Habt ihr die Blätter schon mal trocken in den Mund genommen und dabei die feinen Härchen auf der Zunge gespürt. Ja ich weiß das klingt nicht nur abgefahren, aber probiert es selbst, welcher andere Weiße Tee oder Bai Mu Dan kann das noch nach der Verarbeitung? Egal der Geschmack in Wasser gezogen als Tee ist natürlich auch super.

  4. Clemens B. (Verifizierter Besitzer)

    Sehr milder, leichter Tee, daher, wie stets bei Pai Mu Tan o. Ä., etwas höhere Dosierung erforderlich. Süßlich, nach frischgebackenem Brot und Heu. Ich habe mir den Tee dreimal aufgegossen, und jeder Aufguss war ein Genuss, auch wenn der 3. doch gegenüber dem 2. deutlich nachgelassen hat.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.