Wild Black Needle Pagoda ‚Dian Hong Cha‘ Schwarzer Tee

Bewertet mit 5.00 von 5 basierend auf 2 Kundenbewertungen
(2 Kundenrezensionen)

8,9031,40

Black Needle Pagoda Schwarzer Tee aus Yunnan (‚Dian Hong Cha‘) von in über 2000 Metern wild wachsenden Teebäumen in Yunnan, Yinggu County, Yang Ta Mountain. Handgepflückt im Frühling mit Pflückstandard ‚2+1‘ und gemäß jahrtausendealter Stammes- und Familientradition von Hand im Wok geröstet, gerollt und verarbeitet. Die besondere Verarbeitungsform von Black Needle Pagoda Tee geht zurück auf eine Zeit, in der das resultierende Kunstwerk, die Tee-Pagode, von versklavten Pflückern im kaiserlichen Teegarten als Sinnbild der Freiheit und einer besseren Zukunft entwickelt und verehrt wurde.

Für weitere Informationen und Illustrationen siehe bitte untenstehende detaillierte Produktbeschreibung.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

‘Dian Hong Cha’ (chin. 滇 紅茶) ist die chinesische Bezeichnung für schwarzen Tee aus der Provinz Yunnan, welche oft auch als die ‘Wiege des Tees’ bezeichnet wird. Obwohl sich der genaue Zeitpunkt des Ursprungs der Teekultur heute nicht mehr ermitteln lässt, wird die Teepflanze in Yunnan nachweislich seit über 3000 Jahren kultiviert, geerntet und verarbeitet.

Black Needle Pagoda Tee ist die Manifestation einer der ältesten Schwarztee-Traditionen Yunnans. Diese hat sich vor dem Hintergrund einer besonderen Geschichte entwickelt, der zufolge die außergewöhnliche Verarbeitungsform von Pagoda Tee einst von versklavten Teepflückern im kaiserlichen Teegarten als ein Sinnbild für Freiheit und eine bessere Zukunft entwickelt wurde.

Black Needle Pagoda Tee - Schwarzer Tee aus Yunnan (Dian Hong Cha) in Pagodenform

Herkunft und Hintergrund

Unser Black Needle Pagoda Tee stammt aus einem extrem schwer zugänglichen, naturbelassenen (wilden) Teegarten in über 2000m Höhe auf dem nur etwa einhundert Kilometer nördlich von den berühmten Teeanbau-Gebieten Pu Erh und Xishuanbanna gelegenen Yang Ta Mountain in Jinggu County, Pr’fektur Pu Erh, Yunnan, China, wo er seit über 2000 Jahren von den Bewohnern einer kleinen Siedlung von uralten wilden Teebäumen geerntet und zu feinstem schwarzem Tee verarbeitet wird. Gemäß der Überlieferung des in diesem Dorf heimischen Bergstammes wanderten ihre Vorfahren damals, geleitet von einer Vision ihres Dorfältesten, aus einer unfruchtbaren und wasserarmen Gegend auf der Suche nach einem fruchtbareren Lebensraum hierher. Auf dem Yang Ta Mountain fanden sie neben einem natürlichen Reichtum an Wasser, Flora und Fauna auch wilde Teebäume und begannen, wiederum geleitet von der Vision ihres Dorfältesten, mit der Pflückung und Verarbeitung der Blätter dieser Bäume. Seither pflegen die Angehörigen des Stammes diese Tradition, die sie während der vergangenen zwei Jahrtausende nicht nur von Generation zu Generation weitergegeben, sondern auch zu einer wahren Kunstform von höchster und meisterhafter Perfektion entwickelt haben.

Black Needle Pagoda Schwarzer Tee aus Yunnan (Dian Hong Cha)

Der Erzeuger

In dieser Tradition steht auch die ebenfalls im Yang Ta Village ansässige und über zahllose Generationen verwurzelte Familie von Teemeisterin Wang Feng, die unseren Black Needle Pagoda Dian Hong Cha heute noch nach den gleichen uralten Prinzipien wie vor 2000 Jahren von Hand pflückt und verarbeitet. Das wilde (naturbelassene) Wachstum der Teebäume in ihrer natürlichen Umgebung und die schonende Bepflückung sind für die Teemeisterin und ihre Familie ebenso selbstverständlich wie der Verzicht auf jegliche Pestizide oder Kunstdünger.

Weitere von Wang Feng und ihrer Familie neben dem Black Needle Pagoda Tee erzeugte und von uns im Siam Tee Shop angebotene Teesorten – ebenfalls Dian Hong Cha Yunnan Schwarztees – sind ‘Wild Yunnan Black & Golden Needle’ und ‘Artisan Yunnan Golden Tips’.

Black Needle Pagoda Schwarzer Tee aus Yunnan (Dian Hong Cha)

Varietät und Pflückstandard

Wang Feng und ihre Familie bewirtschaften alte Bestände der in Yunnan heimischen (Ur-) großblättrigen Teebaumspezies auf dem in Jinggu County gelegenen Yang Ta Mountain, wo ihre wilden Teebäume in Höhenlagen von über 2200 Metern wachsen. Die für die Herstellung von Black Needle Pagoda Tee verwendeten Teeblätter werden jedes Jahr von etwa Mitte März bis Mitte April mit einem Pflückstandard von 2+1 (je eine junge Knospe mit den 2 angrenzenden jüngsten Blättern) von Hand gepflückt. Im fertigen Tee ist der Knospenanteil optisch sehr schön an den goldgelben Nadeln zu erkennen, die sich wie goldene Streifen in das Gesamterscheinungsbild der Black Needle Pagoda einfügen.

Verarbeitung und Pagodenform

Die Verarbeitung dieses Tees und insbesondere die Herstellung des pagodenförmigen Teekunstwerks selbst involvieren einen anspruchsvollen Handarbeitsprozess: nach einer initialen Welkphase werden die frisch gepflückten Teeblätter zunächst einer ersten Röstung auf traditionelle Weise von Hand in einer Wok-Pfanne über dem Holzfeuer unterzogen. Parallel hierzu werden Fäden aus roter Seide über Kornähren gebunden und so in die gewünschte Pagodenform gebracht. Dann werden die noch unfertigen, geschmeidigen Teeblätter kunstvoll eingefädelt und die fertige Pagode noch einmal einer Endröstung unterzogen. Das Ergebnis, Black Needle Pagoda Tee, ist einer der feinsten Yunnan Schwarztees überhaupt.

Black Needle Pagoda Tee - Schwarzer Tee aus Yunnan (Dian Hong Cha) in Pagodenform

Geschmack und Aroma

Das außergewöhnlich harmonische Geschmacks- und Aromaprofil von Black Needle Pagoda Tee liest sich wie das einer Süßigkeit. Die klare, dunkel bernsteinfarbene Tasse wird geprägt von würzig-süßen Kokosnuss-, Honig- und Schokoladennoten, ergänzt durch eine ungewöhnlich weiche und milde, durch die schonende manuelle Röstung hervorgerufene Röstkomponente.

Gesundheitliche Eigenschaften

Zu den herausragenden geschmacklichen Eigenschaften unseres Black Needle Pagoda Tee gesellen sich eine Reihe wünschenswerter, schwarzem Tee allgemein nachgesagter körperlicher und gesundheitlicher Wirkungen: Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit und des Konzentrationsvermögens, Senkung von zu hohem Blutdruck und Cholesterinwerten, allgemeine Kreislaufstimulation und Unterstützung von Gewichtsverlust. Der hohe Tannin-Gehalt in schwarzem Tee soll darüber hinaus für therapeutische Effekte bei Gastritis und anderen Magen-Darm-Erkrankungen verantwortlich sein. Außerdem ist schwarzer Tee reich an natürlichen Fluoriden, die eine lang anhaltende Zahngesundheit und Langlebigkeit der Zähne unterstützen sollen.

Zubereitung

Für die Zubereitung unseres Black Needle Pagoda Tee empfehlen wir eine Dosierung von 1 Pagode (ca. 3g) pro 200ml Wasser einer Temperatur von 90+°C sowie eine Ziehdauer von 3-5 Minuten für einen ersten Aufguss (3 Minuten: mild-süß; 5 Minuten: würzig-süß mit Röstcharakter). Die sich während dieser Zeit aus der Pagode entfaltende symmetrisch-kreisförmige Teeblume gibt ihre Geschmacksstoffe dann bei Zugabe von jeweils 1 zusätzlichen Minute Ziehdauer an 2-3 vollwertige Folgeaufgüsse ab, von denen man sich zumindest den zweiten auf gar keinen Fall entgehen lassen sollte.

Black Needle Pagoda Tee - Schwarzer Tee aus Yunnan (Dian Hong Cha) in Pagodenform

Bitte beachten Sie auch unseren ‘Wild Yunnan Black & Golden Needle’ sowie unseren ‘Artisan Yunnan Golden Tips’, zwei weitere von Teemeisterin Wang Feng stammende Yunnan Schwarztees (Dian Hong Cha), die wir stolz sind, Ihnen im Siam Tee Shop anbieten zu dürfen.

Zusätzliche Information

Gewicht k.A.
Gewicht

25g, 50g, 100g

2 Bewertungen für Wild Black Needle Pagoda ‚Dian Hong Cha‘ Schwarzer Tee

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Henrik Weiß

    Ein umwerfend guter Tee. Geht in Richtung des „Imperial Fenqing“, ist aber noch süßer und vollmundiger im Aroma.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Martin Kirstein (Verifizierter Besitzer)

    Dieser Tee ist definitiv ein Highlight.
    Alleine die Optik ist beeindruckend. So etwas habe ich bei Tee noch nicht gesehen. Extrem hochwertig verarbeitet. Gibt einen sehr schönen Effekt in einer Glaskanne, wenn sich die ca 3cm große Nadel öffnet….
    Der Geschmack ist vielfältig.
    Eine süße mit Röstaromen ist deutlich erkennbar. Diese Kombination erinnert an süße Nüsse, Kokosnüsse oder Mandeln. Dazu eine milde Note von Orangenschalen. Es ist kein bisschen bitter. (Das ist meine Interpretation zum Geschmack und ist subjektiv).
    Ab dem dritten Aufguss lässt dieser Geschmack leider nach.
    Besondern gut gefällt mir auch, dass dieser Tee ohne Pestizide gedeiht.
    Wenn ich diesen Tee trinke fühle ich mich angenehm belebt, aber nicht überdreht 🙂

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.