Wilder Grüner Spring Long Jing Tee

Bewertet mit 4.20 von 5 basierend auf 5 Kundenbewertungen
(5 Kundenrezensionen)

6,9023,90

Wilder Grüner Spring Long Jing Tee, von über 100 Jahre alten Long Jing Teepflanzen in einem verwilderten, Mitte der 80er Jahre verlassenen Teegarten, gelegen in über 1300 Meter Höhe in der Provinz Zhejiang, China; bester Blattgrad (1 Knospe + 2 Blätter), nur einmal jährlich im Frühling (Anfang April) sorgfältig von Hand geerntet.

Für weitere Informationen und Illustrationen siehe bitte untenstehende Produktbeschreibung.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Wilder Spring Long Jing Drachenbrunnen Grüner Tee Teezeremonie

Grüner Long Jing Tee ist einer „10 Großen Tees Chinas“, eine Liste, in der dieser Tee sehr häufig Rang 1 bekleidet. Ins Deutsche übersetzt bedeutet „Long Jing“ Drachenbrunnen, und tatsächlich steht in Hangzhou, Region Westlake, Provinz Zhejiang, China, nahe dem gleichnamigen Dorf Long Jing, ein Brunnen, dessen Wasser aus einem Drachenmaul fließt, und nahe an diesem Brunnen stehen noch heute die 18 Long Jing Teepflanzen, denen der Legende nach zu Zeiten der Qing-Dynastie der Enkel des Kaisers Kangxi (Amtszeit 1661-1722), Qianlong, nach Verkostung des Tees auf einer Reise imperialen Status verlieh. Die Teeblätter dieser 18 Pflanzen werden alljährlich zu Preisen versteigert, die über ihr Gewicht in Gold hinausgehen.

Original Long Jing "Drachenbrunnen" bei Hangzhou, Provinz Zhejiang

Fotos für diese Collage mit freundlicher Erlaubnis von Gerhard Biehl, Teekontor Nordfriesland

Erschwinglicherer und dennoch durchaus authentischer Long Jing Tee wird im weiteren Radius um den Original-Drachenbrunnen sowie an einer Reihe weiterer Orte in der Provinz Zhejiang angebaut.

Location of wild Long Jing green tea

Unser Wilder Spring Long Jing Tee kommt aus einem seit Mitte der 80er Jahre verlassenen und im Laufe der Zeit verwilderten Teegarten in Chunan County, Provinz Zhejiang, ca. 130 km südwestlich von Hangzhou. Nur einmal jährlich, Anfang April, zur besten Erntezeit für Long Jing Tee, besuchen Pflücker den in einer Höhe von über 1300 Meter („High Mountain Long Jing Tee“) gelegenen Teegarten, dessen über 100 Jahre alten Teebüsche nie zurückgeschnitten werden. Das übrige Jahr hindurch ruht der Teegarten. Für unseren Wilden Spring Long Jing Tee werden nur die frischen jungen Triebe des beginnenden Frühlings (wegen ihrer Form oft auch „Spatzenzungen“ genannt; siehe Bild auf Karte oben) mit den jeweils zwei obersten dazugehörigen Blättern als Pflückstandard in Handpflückung geerntet.

Wilder Grüner Spring Long Jing Tee in meinem Garten

Unmittelbar nach der Ernte wird unser Wilder Spring Long Jing Tee auf traditionelle Weise von Hand im klassischen Wok geröstet. Die seit Jahrhunderten typische manuelle Verarbeitung im Wok dient nicht nur der Unterbrechung des Fermentierungsprozesses in den Teeblättern, wie für grünen Tee üblich, sondern leistet auch einen essentiellen Beitrag zur Erzeugung des charakteristischen Aroma- und Geschmacksbildes unseres Spring Long Jing Tee. Bereits die in der Form für Long Jing Tee typischen schmalen und flachen getrockneten Blätter lassen beim Riechen das dominante, durch einen Hauch von Orchideenduft ergänzte Kastanienaroma des aufgegossenen Long Jing Tee erahnen. Die nassen, dicht behaarten Teeblätter, ähneln in der Farbe dem klaren, leuchtend hellgrünen und ins Gelbliche gehenden Aufguss, dessen frischer, nussig-süßer Geschmack (geröstete Maronen) mit unverwechselbarer ureigener floraler Note sehr intensiv ist und nach dem Genuss des Tees besonders lange im Mund verweilt. Das „Cha Qi“ unseres Spring Long Jing Tee ist aufgrund seines Wildwuchs-Charakters ungewöhnlich stark ausgeprägt.

Wild Spring Long Jing Grüner Tee in meinem Garten - Collage

Für die Zubereitung von Wildem Spring Long Jing Tee empfehlen wir eine Dosierung von 3 – 4 Gramm Wilder Spring Long Jing Grüner Tee, übergossen mit ca. 250 ml 70°C – 75° C heißem Wasser. Für einen ersten Aufguss, der das ganze Aroma- und Geschmacksspektrum dieses Tees auf angenehmste Weise zum Tragen bringt, sollte neben der oben erwähnten Wassertemperatur eine Ziehdauer von 1 – 1,5 Minuten nicht überschreiten werden. Für weitere Aufgüsse je eine volle Minute zugeben. Auf diese Weise erzielt Wilder Spring Long Jing Grüner Tee 4 satte Aufgüsse. Im Rahmen einer rituellen chinesischen Teezeremonie produzieren Teemeister mit den für die Gong Fu Cha typischen kürzeren Aufgusszeiten zur Hervorhebung einzelner Geschmackskomponenten durchaus auch mehr Aufgüsse.

Exploration Wilder Spring Long Jing Grüner Tee

Zusätzliche Information

Gewicht k.A.
Gewicht

25g, 50g, 100g

5 Bewertungen für Wilder Grüner Spring Long Jing Tee

  1. Bewertet mit 4 von 5

    Ich persönlich trinke viel japanischen Tee und muss sagen, wenn ich es nicht besser wüsste, hätte ich behauptet, ich trinke japanischen Bancha. Die in der Beschreibung angegebenen Ziehzeiten und Temperaturen sprechen meiner Meinung nach für diese Aussage. Die ersten zwei Aufgüsse waren sehr intensiv und haben ihr grasig-nussiges, fast an gedämpften Tee erinnerndes, Aroma voll entfaltet.

    In meinem ersten Versuch mit diesem Tee konnte ich leider nur maximal 2 Aufgüsse vollziehen. Nach diesen zwei Aufgüssen wurde der Tee dann leider sehr wässrig.

    Fazit: Wer ein grasig-nussiges Aroma an einem Tee mag, kann diesen hier gerne probieren. Die ersten zwei Aufgüsse waren wirklich sehr gehaltvoll und lecker.

  2. Bewertet mit 4 von 5

    dieser wilde lung ching, ist im wahrsten sinne ein wilder , „rauer“ geselle.
    ein großer unterschied zu den lungching, die ich bisher trankt, welche wesentlich feiner und subtiler waren.
    er zeigt ein starkes röstaroma mit feinen mandel und nuss-noten.
    ich kenne mich jetzt nicht so mit bancha aus, aber mich erinnert er eher an japanischen kama-iri, als an chinesischen tee.
    er besitzt jedoch nicht ganz deren abgehende süße.

    ein sehr schmackhafter, kraftvoller tee. auf jeden fall eine erfahrung wert .

  3. Bewertet mit 5 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Freunde des bekannten Drachenbrunnentees dürften hier voll auf Ihre Kosten kommen:
    Dieser Tee ist wirklich eine Rarität, stellt er doch meine bisherigen Verkostungen von Drachenbrunnentee völlig auf den Kopf: Bisher waren mir die Lung Chings wegen ihrem angenehm aber intensiv würzigen Geschmack besonders im Abgang in Erinnerung.
    Der Long Jing Tee ist geordnet im Abgang, sehr nussig, leicht würzig und besonders die leichte Süße ist mir bei der Verkostung aufgefallen. Eine absolute Bereicherung im Bereich der Drachenbrunnentees und eine klare Empfehlung von mir.

  4. Bewertet mit 4 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Nach dem Probieren verschiedener Lung Chings unterschiedlichster Qualitäten war ich gespannt mal ein wildes Exemplar zu verkosten.
    Optisch ist dieser Tee ein typischer Lung Ching, hellgrüne plattgedrückte kleine Blätter, insgesamt stellt sich die Verarbeitung recht ordentlich dar. Zwar gibt es auf dem Markt auch deutlich günstigere Lung Chings, jedoch kann man diese schon optisch nicht mit diesem Exemplar vergleichen. Geruchlich stellt sich das Blattgut nussig intensiv dar, wie man es von einem guten Lung Ching erwartet.
    Geschmacklich ist der Tee im Vergleich zu einigen anderen, ebenfalls recht hochwertigen Exemplaren, im positiven Sinne recht intensiv. Letztendlich stellt sich hier bei der Zubereitung die Gretchenfrage, ob man den Tee lieber etwas heißer, wie Thomas empfiehlt (ca. 90°C) oder etwas kühler (ca. 70°C) zubereitet. Erstere Methode macht aus diesem ohnehin recht kräftigen Exemplar einen leicht rauhen Gesellen, während zweitere den Tee sehr zart werden lässt. Ich persönlich bin jedenfalls nach dem Probieren beider Varianten bei 80°C gelandet, also der goldenen Mitte, was ein angenehm kräftiges, aber keinstenfalls herbes Ergebnis beschert.
    Zubereitet habe ich den Tee im 100ml Gaiwan mit zwei Teelöffen auf ca. 100ml Wasser und Ziehzeiten von 45s, 30s, 45s und guterletzt 60s.
    Als Fazit kann ich nur ein uneingeschränkt positives Urteil fällen, angenehm kräftig und dennoch fein im Geschmack, bietet der Tee den typischen Lung Ching Geschmack, nussig, maroni und leicht süßlich floral. Der chinesische Klassiker und einer meiner liebsten, wenn nicht der liebste chinesische Grüntee in hervorragender Qualität.

  5. Bewertet mit 4 von 5

    (Verifizierter Besitzer)

    Ich gebe zu, wenn ich wieder soweit bin, mir grünen Tee nachkaufen zu dürfen, bleibt der Long Jing immer etwas links liegen. Ich weiß nicht, warum, aber irgendwie reizt er mich einfach nie.

    Dabei tue ich ihm unrecht, wie man an diesem Beispiel sehr schön sehen kann.
    Ein ausdrucksstarker Grüntee, nussig, leicht blumig, recht kräftig für einen Grüntee, aber eine schöne Abwechslung z.B. zum Snow Chan, den er allerdings nicht schlagen kann.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.