SiamTee Klubbox November ’22 – Wild Box

25,00

Die SiamTee Klubbox ist ein flexibles Format zur Bündelung mehrerer Teesorten in wohlwollend proportionierter Verkostungsgröße auf monatlicher Basis zum Vorzugspreis. Die elfte Ausgabe – November 2022 – bietet eine Zusammenstellung von Teesorten verschiedener Herkunft aus jeweils wilden und natürlich-biodiversen Anbauumgebungen. Dabei deckt die Auswahl fünf verschiedene „Farben“ oder Verarbeitungskategorien von Tee ab, reichend von grün über weiß und blau (Oolong) bis hin zu schwarz (bzw. rot) und einem wild gepflückten „Ye-Sheng“ Pu Erh Tee.

Für weitere Informationen und Illustrationen siehe untenstehende Produktbeschreibung.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Die KLUBBOX im Siam Tee Shop

Die SiamTee Klubbox ist ein flexibles Format zur Bündelung mehrerer Teesorten in wohlwollend proportionierter Verkostungsgröße auf monatlicher Basis zum Vorzugspreis.

Die elfte Ausgabe – November 2022 – bietet eine Zusammenstellung ausgesuchter Teesorten aus wilden und natürlichen Anbauumgebungen. Von diesen wiederum stammen zwei aus Nordthailand, eine aus Nordvietnam, eine aus Laos und zwei aus China. Dabei deckt die Auswahl fünf verschiedene „Farben“ oder Verarbeitungskategorien von Tee ab, reichend von 1 x grün über 1 x weiß, 1 x blau (Oolong) und 2 x schwarz (bzw. rot) bis hin zu einem wild gepflückten „Ye-Sheng“ Pu Erh Tee.

Die Klubbox im Siam Tee Shop, Ausgabe November 2022 - Wild Box : 6 x 15g Teesorten aus wilden und natürlichen Umgebungen

Bild klicken zum Vergößern

Entsprechend bietet die November-Klubbox 2022 je 15g der 6 folgenden, nach Herkunft und Verarbeitung unterschiedenen Teesorten aus wilden und natürlich-biodiversen Anbauumgebungen:

1. Dhara Artisanal Green Grüner Tee (Nordthailand)

Dhara Artisanal Green ist ein grüner Tee aus wald- und klimafreundlicher Kultivierung in Nordthailand. Als solcher kommt er von Teebäumen dort heimischer, in ihrem natürlichen biodiversen Umfeld gedeihender “Assamica”-Varietäten. Aufgrund des reichen Inputs der vielseitigen Fauna in den (Wald-) Boden und ihrer tief in den Boden hineinreichenden Wurzeln sind solche “wilden” Tees besonders gehaltvoll und beglücken den Genießer mit Potential für eine ganze Reihe von Aufgüssen, die geschmacklich von einem Reigen leichter, floral-süßer Noten getragen werden.

2. Xaysathan Red Elephant Schwarzer Tee (Laos)

Kinnari Tea’s “Red Elephant” ist ein schwarzer Tee von semi-wild wachsenden, bis zu mehreren hundert Jahre alten Teebäumen in Xaysathan, Provinz Xayabouri, West-Laos. Der initialen Wahrnehmung süßer Kakao- und Rosinennoten folgen Anklänge von Orangenschalen und einer Reihe verschiedener Trockenfrüchte. Pflaumen, Feigen, Datteln… Ein Universum der Geschmäcker, vereint und zur Sinfonie erhoben von einer alles tragenden Süße, die noch weit über den Genuss hinaus auf dem Gaumen verweilt.

3. Da Xue Shan Ye-Sheng Pu Erh Tee (China)

Da Xue Shan Ye Sheng Pu Erh Tee ist ein ungereifter Pu Erh Tee von tief in den Wäldern des gleichnamigen, in Lincangs Yongde-Bezirk gelegenen Teebergs wild wachsenden Teebäumen. Die Wurzeln der vom Samen gewachsenen Teebäume dringen bis zu 2 Meter tief in das Erdreich ein und machen den Input eines natürlichen biodiversen Umfelds auf diese Weise für die Pflanze verfügbar. Der Tee überrascht mit gefälliger Orchideennote und ungewöhnlich cremiger Textur.

4. Ancient Tree White Moonlight Tee (China)

Ancient Tree White Moonlight Weißer Tee – rare Teespezialität aus Yunnan, China. Im März/April bei Vollmond mit Pflückstandard 1+2 gepflückte Blätter und Knospen über 400 Jahre alter Teebäume in Yunnan, gefolgt von einer Verarbeitung nach jahrhundertealter Familientradition. Geschmacklich kombiniert White Moonlight Tee die Eleganz eines weißen Tees mit hohem Knospenanteil mit dem/der für wilde Tees typischen Facettenreichtum und Tiefe.

5. Lanna Forest Oolong (Nordthailand)

Lanna Forest Oolong ist ein Oolong-Tee aus wald- und klimafreundlicher Kultivierung in Nordthailand, von Teebäumen dort heimischer, in ihrem natürlichen biodiversen Umfeld gedeihender “Assamica”-Varietäten. Aufgrund des reichen Inputs der vielseitigen Fauna in den (Wald-) Boden und ihrer tief in den Boden hineinreichenden Wurzeln sind solche “wilden” Tees besonders gehaltvoll und beglücken den Genießer mit Potential für eine ganze Reihe von Aufgüssen hoher geschmacklicher Komplexität, Variabilität und Tiefe.

6. Ancient Snow Shan Black Schwarzer Tee (Nordvietnam)

Handgepflückter schwarzer Tee von 100+ Jahre alten “Thuyet Shan” (= Snow High Mountain”) Teebäumen in der Provinz Ha Giang, Vietnam. Unser Erzeugerpartner in Vietnam pflückt diesen Tee jedes Jahr von März bis Mitte Mai und vom September bis in den November hinein mit einem Pflückstandard von 1+2 von den Teebäumen seiner in 1400- Metern Höhe gelegenen, biodivers und naturnah betriebenen Teeplantage. Die Verarbeitung erfolgt bis heute zu einem großen Teil von Hand und in Form eines echten “Artisan”-Prozesses.

Weitere Infos zu den einzelnen Herkunftsländern und Verarbeitungskategorien liefert neben der jeweiligen Produktseite auch

Die Kleine Teeschule – Das ABC vom TEE

Zusätzliche Informationen

Gewicht 200 g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „SiamTee Klubbox November ’22 – Wild Box“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.