SiamTee Klubbox August ’23 – „Kabusecha Box“

25,00

Die 20. Ausgabe – August 2023 -der KLUBBOX im Siam Tee Shop ist eine Kabusecha Box und DIE Gelegenheit, sich durch die Welt der japanischen Halbschatten-Grüntees zu schlürfen und diese zu erforschen. Hierzu enthält die Box je 12g der folgenden 5 japanischen Kabusecha Tees: Kabusecha Haru, Kabusecha Tenko, Tokuya’s Natural-Grown Goko Kabusecha, Kabusecha Tenbu Fukamushi und Kabusecha Diamond Leaf. Sollte eine dieser Sorten einmal nicht vorrätig sein, wird sie durch den Kabusecha Soshun ersetzt.

Für weitere Informationen und Illustrationen siehe untenstehende Produktbeschreibung.

Nicht vorrätig

Beschreibung

Die KLUBBOX im Siam Tee Shop

Die SiamTee Klubbox ist ein flexibles Format zur themenbasierten Bündelung mehrerer Teesorten in Verkostungsgröße auf monatlicher Basis zum Vorzugspreis. Dabei kann die Auswahl der in der Box vertretenen Teesorten jeweils ein bestimmtes Thema repräsentieren, die jüngsten Neueinführungen im Siam Tee Shop zur Verkostung vorstellen oder auch einfach nur eine persönliche „Quer-Beet“ Favoriten-Auswahl von mir darstellen.

Shop, Ausgabe 20 (August 2023) - Kabusecha Box : je 12g von 5 versschiedenen japanischen Kabusecha Grüntees (Halbschatten-Tees)

August-2023-Klubbox @ Siam Tee Shop – „Kabusecha Box“ (Jap. Halbschatten-Grüntees)

Bild klicken zum Vergößern

Ausgabe 20 (August 2023) – „Kabusecha Box“ (Japanische Halbschatten-Grüntees)

Die zwanzigste Ausgabe – Auguste 2023 – ist eine Kabusecha Box. Als solche bietet sie je 12g der folgenden 5 japanischen „Kabusecha“ (Halbschatten-Grüntees):

1. Kabusecha Haru

Kabusecha Haru („Kabusecha des Frühlings“) ist ein zu Beginn der ersten Hauptpflückung im Mai geernteter japanischer Halbschatten-Grüntee aus der Region Kagoshima im Süden Japans. Dabei garantieren reiche Vulkanerdeböden, sorgfältiges Timing der optimalen Pflückzeit, die mehrwöchige Beschattung mit „Kabuse-Netzen“ vor der Pflückung und eine hochwertige Blattauswahl einen Kabusecha (auch: „Kabuse Sencha“) der Spitzenklasse.

2. Kabusecha Tenko

Kabusecha „Tenko“ (jap. „Tenko“ = „Geschenk des Himmels“) ist ein gegen Ende der Frühpflückung (Ende April) geernteter japanischer Halbschatten-Grüntee aus der Region Kagoshima im Süden Japans. Dabei garantieren der Frühpflückungs-Charakter, die mehrwöchige Beschattung mit „Kabuse-Netzen“ vor der Ernte und eine hochwertige Blattauswahl einen Kabusecha (auch: „Kabuse Sencha“) der gehobenen Spitzenklasse

3. Tokuya’s „Natural Cycle“ Goko Kabusecha

Japanischer Kabusecha “Halbschatten-Tee” traditioneller Prägung aus Tokuya Yamazaki’s naturnahem (“natural cycle”) Teegarten in Kamo, Süd-Kyoto. Die langen, dunkelgrünen Nadeln produzieren im Aufguss eine charakteristisch hellgrün schimmernde Tasse. Diese wiederum erfreut geschmacklich mit der für Kabusecha Tees typischen Umami-Süße in Begleitung einer angenehm unaufdringlichen, natürlich grasigen Note

4.  Kabusecha Tenbu Fukamushi

Kabusecha Tenbu Fukamushi (oder „Fukamushicha“, jap. = „tief gedämpfter Tee“) ist ein während der Frühpflückung Mitte April geernteter Halbschatten-Grüntee aus Kagoshima, Süd-Japan. Dabei garantieren der frühe Erntezeitpunkt, die mehrwöchige Beschattung mit Kabuse-Netzen und die spezielle auf diesen Tee angewandte Verarbeitungsmethode intensiver Dämpfung garantieren einen besonderen japanischen grünen Tee, der sich durch sein überwältigendes Aroma und seinen tiefsüßen, frühlingsfrischen Geschmack von anderen Sencha und Kabusecha Grüntees abhebt.

5. Kabusecha Diamond Leaf

Kabusecha „Diamond Leaf“ ist ein in der zweiten Aprilhälfte gleich nach dem Öffnen der ersten Blattknospen geernteter japanischer Halbschatten-Grüntee aus der Region Kagoshima im Süden Japans. Dabei garantieren der besondere Charakter der zarten, frisch geknospeten Teeblätter der Frühernte und die mehrwöchige Beschattung mit „Kabuse-Netzen“ vor der Pflückung einen Kabusecha (auch: „Kabuse Sencha“) der höchsten Meisterklasse.

Die „Kabusecha“-Methode – japanische „Halbschatten“-Grüntees

Kabusecha ist eine japanische Grünteeart, bei der die Teesträucher vor der Pflückung mit sog. Kabuse-Netzen beschattet werden. Ziel ist dabei die Schaffung von Halbschattenbedingungen zur Imitation natürlicher Lichtverhältnisse in bewaldeten Umgebungen. Die reduzierte UV-Einwirkung führt zu einer verlangsamten Photosynthese und einer sanfteren Blattentwicklung. Gleichzeitig bewirkt der Prozess eine erhöhte Produktion von Aminosäuren und Chlorophyll, was dem Tee einen milden, süßlichen Geschmack und seine charakteristische grüne Farbe verleiht.

Die Praxis der Beschattung von Teesträuchern für die Kabusecha-Produktion hat ihre Wurzeln im 17. Jahrhundert. Ursprünglich entwickelt, um die empfindlichen jungen Teeblätter vor zu intensivem Sonnenlicht zu schützen, führte diese Technik zur Entstehung einer neuen Teekategorie. Während die älteren Verfahren wie Gyokuro eher für eine längere Beschattungsdauer stehen, betont Kabusecha einen ausgewogeneren Ansatz.

Die traditionelle Methode involviert das feine Aufspannen der Kabuse-Netze über den Teesträuchern, wodurch etwa zwei Wochen lang diffuses Licht die Blätter erreicht. Diese zeitlich begrenzte Beschattung ermöglicht eine harmonische Entwicklung der Blätter und fördert eine ausgewogene Balance zwischen den charakteristischen Geschmacksprofilen von Gyokuro und Sencha. Die Verbindung von Beschattung und Teeherstellung in Form von Kabusecha ist somit nicht nur eine kulturelle Tradition, sondern auch ein Meisterwerk der Teekunst, das die Feinheiten der Natur nutzt, um eine reiche Palette von Aromen und Texturen zu erzeugen.

Zur Unterscheidung der verschiedenen Arten japanischer Grüntees („Sencha“-Tees) empfiehlt sich weiter die folgende Lektüre:

Grüner Tee in Japan – Geschichte und Moderne Sortenvielfalt

Weiter findet ihr hier einen detaillierten Überblick über die Geschiche der japanischen Teekultur:

Teekulturen der Welt (5) – Geschichte der Teekultur in Japan

Zusätzliche Informationen

Gewicht 260,00 g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „SiamTee Klubbox August ’23 – „Kabusecha Box““

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.