Angebot!

Tai Con Linh „Jungle Green“ Wilder Grüner Tee

4,9014,50

Tai Con Linh Jungle Green ist ein wilder grüner Tee aus der gleichnamigen Bergregion in Vietnams nördlichster Provinz Ha Giang. Die besten Qualitäten zeitigt auch hier der junge Frühling, wenn die im Winter angesammelten Wirk- und Geschmacksstoffe in die neu sprießenden jungen Knospen schießen. Dabei sind der natürliche Wuchs vom Samen, das biodiverse Umfeld und der exzellente Pflückstandard Garanten eines überdurchschnittlich hohen Wirkstoffgehalts des leuchtend hellgelben Aufgusses mit hochkomplexer Fragranz und ebenso vielschichtigem, frühlingsfrisch-herbem Geschmack.

Für weitere Informationen und Illustrationen siehe untenstehende Produktbeschreibung.

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Tai Con Linh Jungle Green - wilder grüner Tee aus den Tai Con Linh Bergen, Provinz Ha Giang, Nordvietnam

Tai Con Linh Jungle Green – Wilder Grüner Tee aus Nordvietnam

Tai Con Linh Jungle Green ist ein wilder grüner Tee aus der gleichnamigen Bergregion in Vietnams nördlichster Provinz Ha Giang. Die im Norden an Yunnan angrenzende Region ist Teil der „evolutionären Wiege des Teebaums“. Das heißt, ursprüngliche, in Baumform gedeihende Varietäten der Camellia Sinensis sind hier seit uralter Zeit heimisch. Und wie in Yunnan ist das Pflücken der Teeblätter von wild wachsenden Teebäumen unter den hier lebenden indigenen Völkern eine uralte Tradition. Während der Teeanbau in Yunnan aufgrund der weltweiten Popularität lokaler Schwarzteesorten (Dian Hong Cha) und des berühmten Pu Erh Tees inzwischen aber einen recht hohen Industrialisierungsgrad erreicht hat, scheint in Ha Giang, Nordvietnam, gleichsam die Zeit stehengeblieben zu sein. So wachsen die Teebäume hier beispielsweise noch überwiegend vom Samen und in ihrem natürlichen, hochgradig biodiversen Umfeld (Wald).

Ein ebensolcher wilder grüner Tee ist unser Tai Con Linh Jungle Green. Die Pflückung erfolgt wie eh und je durch die hier ansässige Bergvölker alljährlich im Frühling. Minimumfaktoren sind dabei sind die Unzugänglichkeit des subtropischen Waldes sowie der natürliche Wuchs der bis zu 20 Meter hohen Teebäume. Diese müssen nämlich zunächst einmal zu Fuß erreicht und dann zur Pflückung erklettert werden. Die besten Qualitäten zeitigt auch hier der junge Frühling, wenn die im Winter angesammelten Wirk- und Geschmacksstoffe in die neu sprießenden jungen Knospen schießen. Dabei sind der natürliche Wuchs vom Samen, das biodiverse Umfeld und der exzellente Pflückstandard Garanten eines überdurchschnittlich hohen Wirkstoffgehalts.

Verarbeitung, Geschmack, Erscheinungsbild

Die Verarbeitung von Tai Con Linh Jungle Green folgt grundsätzlich dem Schema der Verarbeitung von grünem Tee. Eine Besonderheit ist dabei der meist (auch zeitlich) lange Weg von der Pflückung bis zum Erhitzen der Teeblätter zwecks Oxidationsstopps in der Teefabrik. Die damit einhergehende ausgedehnte Welkphase kommt mit einem durchaus geschmackrelevanten intialen Oxidationsprozess. Eine weitere Besonderheit sind der den Umständen der Pflückung geschuldete relativ hohe Stängelanteil sowie sichtbare Unregelmäßigkeiten im Pflückstandard. Die leuchtend hellgelbe Tasse verströmt eine hochkomplexe Fragranz, welche die gesamte Fauna des subtropischen Regenwaldes zu reflektieren scheint. Ebenso vielschichtig zeigt sich der frühlingsfrisch-herbe, an Spinat und diverse andere Gartengemüse erinnernde Geschmack des fertigen Aufgusses.

Hoher Wirkstoffgehalt, das bedeutet in diesem Fall auch einen besonders hohen Gehalt an Bitterstoffen. Hieraus resultiert einerseits eine gewisse Zubereitungssensibilität des wilden grünen Tees, wie wir sie beispielsweise  auch vergleichbaren Yunnan-Grüntees kennen. Andererseits erzielt der wilde grüne Tee bei fokussierter Zubereitung gerade deshalb eine unter grünen Teesorten regelrecht beispiellose Anzahl schmackhafter Aufgüsse. Und ist die erste Wahl derer, die grünen Tee vor allem wegen seiner gesundheitlichen Eigenschaften und Wirkungen schätzen!

Tai Con Linh Jungle Green - wilder grüner Tee aus den Tai Con Linh Bergen, Provinz Ha Giang, Nordvietnam

Zubereitung

Wegen seines besonders hohen Gehalts an Bitterstoffen gilt der Tee als überaus zubereitungssensibel. Das heißt, bei zu hohen Aufgusstemperaturen und zu langer Ziehdauer wird der Tee sehr schnell bitter und kommt mit einer nicht unerhelblichen Adstringenz. Ein guter Ansatz an die Zubereitung ist daher der, den man auch für sensible japanische Grünteesorten verwenden würde. Entsprechend empfehlen sich eine Aufgusstemperatur von nicht mehr als 70°C sowie eine Ziehdauer von nicht mehr als 1 Minute für einen gelungenen ersten Aufguss. Für Folgeaufgüsse dann zunächst die Aufgusstemperatur, später auch die Ziehdauer graduell steigern.

Tai Con Linh Jungle Green - wilder grüner Tee aus den Tai Con Linh Bergen, Provinz Ha Giang, Nordvietnam

ACHTUNG! Tai Con Linh Jungle Green Wilder Grüner Tee ist nicht zu verwechseln mit dem aus der gleichen Region stammenden Ancient Snow Shan Grüner Tee. Letzterer wird aus dem nur hier heimischen „Tuyet Shan“ Teebaum gewonnen. Tai Con Linh Jungle Green dagegen basiert auf einer auch für Yunnan typischen Assamica-Varietät. Dabei weisen beide Tees Geschmacksbilder auf, wie sie verschiedener kaum sein könnten…

Zusätzliche Information

Gewicht n. a.
Gewicht

25g, 50g, 100g

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Tai Con Linh „Jungle Green“ Wilder Grüner Tee“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.