Unbeschattete japanische Bancha-Tees

Bancha Tee

Unbeschattete Japanische Bancha-Tees: Frühlings-Bancha, Houjicha und Kyobancha

Es werden alle 3 Ergebnisse angezeigt.

  • Japanischer Frühlings-Bancha

    Bancha Haru Grüner Tee

    Bewertet mit 4.00 von 5
    4,8015,80

    Bancha Haru („Bancha des Frühlings“) ist ein im zeitigen Frühjahr geernteter, unbeschatteter grüner Tee aus der Region Kagoshima im Süden Japans. Der Frühlingscharakter dieses Bancha-Tees und die sorgfältige Verarbeitung, wie sie sonst nur Sencha-, Kabusecha- und Gyokuro-Tees angedeihen lassen wird, heben ihn qualitativ und geschmacklich deutlich über das Niveau typischer Spätsommer- und Herbst-Banchas hinaus.

    Für weitere Informationen und Illustrationen siehe bitte untenstehende detaillierte Produktbeschreibung.


  • Hojicha Kiniro: nach der Verarbeitung zu grünem Tee gerösteter Sommer-Bancha

    Hojicha Kiniro

    9,8032,90

    Hojicha Kiniro (jap. Hōjicha 焙じ茶 = „Rösttee“; „kiniro = goldfarben“) ist ein nach der ersten Sencha-Ernte im Juni gepflückter (unbeschatteter) Bancha-Tee aus der nahe den Städten Kyoto und Osaka in Zentral-Japan gelegenen Wazuka-Region, der nach seiner Verarbeitung zu grünem Tee einer intensiven Röstung unterzogen wird. Die spezielle Röstmethode produziert einen ganz besonderen japanischen Tee, der durch sein würziges Röstaroma, Noten gut abgelagerter Laubhölzer sowie einen vergleichsweise geringfügigen Koffeingehalt charakterisiert wird.

    Für weitere Informationen siehe bitte untenstehende detaillierte Produktbeschreibung.


  • Gerösteter Frühjahrs-Bancha aus Kyoto, Japan

    Kyobancha Gerösteter Grüner Tee

    5,9021,30

    Kyobancha (jap. „Kyobancha“ = „Kyoto Bancha“) ist ein im März gepflückter (unbeschatteter) Bancha-Tee aus der nahe den Städten Kyoto und Osaka in Zentral-Japan gelegenen Wazuka-Region, der nach seiner Verarbeitung zu grünem Tee einer besonders intensiven Röstung unterzogen wird. Die spezielle Röstmethode ist verantwortlich für das das erdige, an spätes feuchtes Herbstlaub erinnernde Bouquet, das würzige Röstaroma mit Noten abgelagerter Laub- und Nadelhölzer und den äußerst geringfügigen Koffeingehalt dieser ganz besonderen, als regionale Spezialität Kyotos geltenden Tee-Variation.

    Für weitere Informationen siehe bitte untenstehende detaillierte Produktbeschreibung.